Wahlplakate: Darf man sie abnehmen?

Newszeit

Der Wahltermin für die nächste Bundestagswahl ist der 24. September 2017. Die Parteien sind auf Wählerfang und wollen neue Wähler für sich begeistern – auch mit Wahlplakaten, die beinahe überall hängen. 

Und mal ehrlich: Einige Slogans der Parteien sind schon ziemlich dämlich! Muss man auch solche Wahlplakate vor der eigenen Haustür dulden? Und darf man die Wahlplakate wirklich abnehmen oder ist das schon eine Straftat?

Ganz klare Antwort: Das Abnehmen der Wahlplakate ist NICHT erlaubt! Es können sogar richtig schlimme Konsequenzen drohen, denn das stellt eine Straftat dar. „Wer rechtswidrig eine fremde Sache beschädigt oder zerstört, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft“, heißt es nach § 303 Absatz 1 des Strafgesetzbuches (StGB). Oh je! Das Ganze kann mit einer Freiheitsstrafe bis zu 2 Jahren oder einer Geldstrafe geahndet werden. Dann sollte man wohl lieber die Finger davon lassen…

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen