„Aktenzeichen XY… ungelöst“: 50. Jubiläum!

ZDF / Thomas R. Schumann

Eduard Zimmermann hatte vor über 50 Jahren die Idee mit Hilfe der Fernsehzuschauer die Verbrechensbekämpfung zu unterstützen. Gegen viele Widerstände und Zweifel ging er am 20. Oktober 1967 mit „Aktenzeichen XY… ungelöst“ das erste mal auf Sendung. Nachfolgende Ermittlungserfolge gaben ihm recht, dass seine Beharrlichkeit sich gelohnt hatte.

Seitdem gab es 500 Ausstrahlungen mit mehr als 4000 Fällen, von denen mehr als die Hälfte durch die Sendung gelöst werden konnten. Und auch am 04. Oktober 2017 heißt es unter anderem wieder: „Vorsicht, Betrug!“

„Bezness“ heißt eine neue Form des Liebesbetrugs, die oft im Urlaub ihren Anfang nimmt. Dies ist einer der Betrugsfälle der Sendung. Im Umfeld des Sendungsjubiläums zeigt das ZDF im Oktober im Anschluss an eine reguläre XY-Ausgabe eine Dokumentation zum 50. Jubiläum

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen